Roulette Regeln

Roulette Regeln – Lernen Sie alles rund um das Thema Roulette

Kugel auf dem Roulette Rad

Roulette ist ein einfaches, aber faszinierendes Glücksspiel, das auf der ganzen Welt sehr beliebt ist - sowohl in landgestützten als auch in Online-Casinos. Wir bezweifeln, dass es eine Person auf dieser Erde gibt, die nichts davon gehört hat und keine Ahnung hat, wie man spielt, aber wenn Sie planen, um echtes Geld zu spielen, würden wir Ihnen empfehlen, die Spielregeln so gut wie möglich zu erforschen, da in einigen Fällen, die Ihnen tatsächlich bessere Chancen auf einen Sieg geben könnten.



Top Casinos - 2019

Die Roulette Regeln sind nicht schwer, ein Grund warum so viele Spieler das Spiel allem anderen bevorzugen

Wer Roulette spielen will, der kann das in fast jedem Casino. In den landbasierten Casinos ist das Spiel am Tisch zwar häufig nicht im Angebot, aber dafür gehört es in den online Casinos zum Standard.

Ein weiter Grund für viele Spieler Roulette zu wählen ist, dass es überhaupt nicht schwer ist die Regeln zu lernen, da die Funktionsweise sehr einfach ist. Jeder Spieler darf einen Einsatz für eine Runde platzieren. Sie haben unterschiedliche Möglichkeiten zu wetten, denn Sie können sowohl auf einzelne Zahlen, als auch Zahlenkombinationen wetten. Je nachdem wie hoch Ihr Einsatz war, können Sie dann einen bestimmten Betrag gewinnen, wenn Sie richtig getippt haben. Die Höhe des Gewinns misst sich auch daran, ob Sie sich für einfache Chancen entschieden haben, oder auf mehrfache Chancen gesetzt haben.

Der Spielablauf ist ganz klar festgelegt, aber in keiner Weise kompliziert. Roulette ist für jeden

Wenn sich alle Spieler am Roulette-Tisch versammelt haben und der Croupier bereit ist, können alle Spielemden ihre Einsätze auf dem Spielfeld platzieren. Jeder kann so viel setzen, wie er möchte, muss allerdings mindestens den Minimalbetrag und maximal den Maximalbetrag setzen. Grundsätzlich können unendlich viele Spieler mitspielen, da Sie natürlich auch auf gleiche Zahlen, Farben oder Kombinationen wie andere Spieler setzen können. Nachdem sich alle Spieler entschieden haben, dreht der Croupier das Rad und wirft die Kugel in die Bahn. Je nachdem in welchem Fach die Kugel liegen bleibt, erhalten alle Gewinner ihren Gewinn.

Wer verliert, bekommt natürlich kein Geld zurück, hat aber in der nächsten Runde die Möglichkeit erneut zu setzen und sein Glück zu versuchen.

Generell müssen Sie sich für einfache oder mehrfache Chancen unterscheiden. Eine einfache Chance sind folgende Arten von Wetten:

  • Schwarz oder Rot – Die Hälfte aller Zahlen an einem Roulette-Tisch sind rot und die andere sind schwarz. Ihre Chancen bei so einer Wette sind also 50 zu 50 und Sie gehen kein besonders hohes Risiko ein.
  • Gerade oder Ungerade – im Französischen auch pair und impair bieten eine 50%-ige Wahrscheinlichkeit und sind auch nicht sehr riskant.
  • Hoch oder Tief – Sie setzen entweder auf die hohen Zahlen von 19-36 oder auf die tiefen Zahlen 1-18. Wie bei den beiden vorherigen Möglichkeiten können Sie auch hier zu 50% gewinnen und zu 50% verlieren.

Bei den mehrfachen Chancen gibt es schon verschiedenere Variationen:

  • Kolonnen – Sie können als Spieler auf eine Zahlenreihe von zwölf untereinander liegenden Zahlen wetten. Sollten Sie damit gewinnen, können Sie das dreifache Ihres Einsatzes erhalten.
  • Dutzende – Sie können auf ein Dutzend zusammenhängender Zahlen wetten. Dabei können Sie auf das erste Dutzend (Zahlen 1-12), das zweite Dutzend (Zahlen 13-24) oder das dritte Dutzend (25-36) setzen.
  • Carré – Hier wird auf vier Zahlen gesetzt, die als Quadrat am Tisch nebeneinander liegen. Damit könnten Sie sogar das 7-fache Ihres Einsatzes gewinnen!
  • Transversale Plein – Hier wetten Sie insgesamt auf drei Zahlen, wobei diese in einer Reihe sein müssen. Gewettet wird indem Sie den Stein neben der Spalte platzieren. Sollten Sie dabei gewinnen, können Sie sogar das 11-fache Ihres Einsatzes erhalten.
  • Cheval – Es handelt sich um die zweithöchste Wettmöglichkeit beim Roulette. Hier wird auf zwei nebeneinander oder untereinander liegende Zahlen gesetzt. Dabei liegen Ihre Gewinnchancen bei 5,4% und im Falle eines Gewinnes erhalten Sie das 17-fache Ihres Einsatzes!
  • Plein – Damit bezeichnet man das Wetten auf eine einzelne Zahl. Der mögliche Gewinn von dem 35-fachen ist wirklich hoch, aber Ihre Chancen zu gewinnen eben nur 1 zu 37 (oder in Amerika 1 zu 38).

Ein Roulette Tisch sieht immer gleich aus, egal ob im landbasierten Casino oder online im Internet

Roulette Tisch

Der Schlüssel, um beim Roulette gut zu werden, ist, die Logik des Spiels zu verstehen und zu verstehen, warum es so entworfen wurde, wie es ist. Während die Positionierung der Zahlen auf dem Rad zunächst völlig zufällig erscheint, ist dies mit Sicherheit nicht der Fall. Begeisterte Spieler wissen, dass die Positionierung der Zahlen beim europäischen und amerikanischen Roulette unterschiedlich ist - dies geschieht sicherlich nicht ohne Grund.

Die amerikanische Version von Roulette ist dafür bekannt, dass sie mit 5,26% den höchsten Casinovorteil von allen hat. Dies ist alles auf den zusätzlichen grünen Steckplatz mit der Bezeichnung „Doppelte Null“ zurückzuführen. Mit seiner Hinzufügung wird die Gesamtzahl der Felder auf dem amerikanischen Roulette-Rad 38. Im Uhrzeigersinn sieht die Folge der Zahlen so aus:

0, 28, 9, 26, 30, 11, 7, 20, 32, 17, 5, 22, 34, 15, 3, 24, 36, 13, 1, 00, 27, 10, 25, 29, 12, 8, 19, 31, 18, 6, 21, 33, 16, 4, 23, 35, 14, 2

Europäisches Roulette ist die beliebteste Version des Spiels. Diese Version des Roulettes verfügt über 37 Felder, einschließlich der Nummern von 1 bis 36, und nur eine einzige grüne Nulltasche. Aufgrund dessen ist der Hausvorteil deutlich geringer als der der amerikanischen Version - das europäische Roulette hat einen durchschnittlichen Casino-Vorteil von nur 2,7%. Die Zahlenfolge auf dem Rad im Uhrzeigersinn sieht folgendermaßen aus:

0, 32, 15, 19, 4, 21, 2, 25, 17, 34, 6, 27, 13, 36, 11, 30, 8, 23, 10

Die Null macht den wesentlichen Unterschied zwischen amerikanischen und europäischen Roulette

Die Tische in Europa und Amerika unterscheiden sich nicht nur in der Anordnung der Zahlen auf dem Rad, sondern auch der Anzahl der Null. Beim amerikanischen Roulette gibt es die 0 und die 00, beim europäischen hingegen nur 0.

Die En Prison Regel beim Roulette

Beim Roulette haben Sie die Möglichkeit Ihren Einsatz zurück zu erhalten, wenn Sie auf eine einfache Chance gesetzt haben und die Kugel auf der Null gelandet ist. Allerdings gilt das nur für das europäische Roulette, denn in Amerika ist der Einsatz verloren, wenn die Kugel auf der Null landet. Deswegen sagen viele, dass Sie beim europäischen Roulette mehr und bessere Chancen haben.