Drei Karten Poker Regeln

Poker Regeln – Lernen Sie die wichtigsten Regeln noch heute

Es gibt verschiedene Poker Regeln und natürlich gibt es auch verschiedene Varianten wie Poker gespielt werden kann. Drei-Karten-Poker hat seinen Namen von dem Umstand, dass es tatsächlich mit einer Hand aus drei Karten gespielt wird. Mit einem Kartenspiel aus 52 Karten spielen der Spieler und der Croupier gegeneinander, indem sie ihre jeweiligen Hände auf Kombinationen hin vergleichen, die weniger Varianten aufweisen als beim traditionellen Poker.

Diese Poker-Variante ist deshalb viel schneller, und die Wettoptionen sind weniger zahlreich, obwohl es eigentlich zwei Spiele in einem sind. Obwohl Drei-Karten-Poker von bestimmten Spielern stark kritisiert wird, die es als ein "Express"-Kartenspiel missachten, bietet dieses Spiel trotzdem nicht zu vernachlässigende Vorteile: Seine Benutzerfreundlichkeit, die Zeitersparnis und sein Auszahlungspotential. Außerdem Sie die Poker Regeln für diese Variante schnell gelernt.

Wir erklären Ihnen die Poker Regeln für Anfänger, sodass im Folgenden keine Missverständnisse entstehen

  • Bevor das Spiel beginnt, setzt der Spieler seinen Pair Plus- oder seinen Ante-Einsatz (oder beide, nicht notwendigerweise den gleichen Betrag), und zwar mindestens den angezeigten Minimaleinsatz.
  • Beide Parteien bekommen nun je drei Karten verdeckt ausgeteilt. Sie haben nicht das Recht, sie für alle sichtbar aufzudecken.
  • Die Teilnehmer nun die Möglichkeit, ihre Karten zu konsultieren. Sie können sich entscheiden, ob sie spielen ("Play") oder aufgeben ("Fold") wollen. In letzterem Fall verliert der Spieler alle Einsätze.
  • Hat der Spieler sich entschieden zu spielen, wird zuerst die Ante-Wette gespielt, falls darauf gesetzt wurde. Dann wird die Pair Plus-Wette gespielt, sofern darauf gesetzt wurde.
  • Um zu spielen, muss man einen weiteren Einsatz ("Play-Einsatz") in Höhe des Ante-Einsatzes leisten.

Es geht nicht immer nur darum die Regeln Poker zu verstehen, sondern auch die Handlungsoptionen der Spieler

Beim Drei-Karten-Poker ist es unmöglich, die besten bekannten Kombinationen des klassischen Pokers wie Vierling oder Royal Flush zusammenzustellen. Die beste Kombination, die man bei Drei-Karten-Poker erreichen kann, ist ein Straight Flush. Die schwächste Gewinnhand ist eine "High Card", das heißt ein Blatt ohne besondere Kombination aber mit einer hohen Karte. In der folgenden Tabelle wird die Hierarchie der Gewinnhände beim Drei-Karten-Poker angezeigt:

Ante-Wette (Bonus)Pair Plus-Wette
HandAuszahlungsquoteHandAuszahlungsquote
Straight Flush5:1Straight Flush40:1
Drilling4:1Drilling30:1
Straight1:1Straight6:1
Flush4:1
Paar1:1

Um Ihnen die Poker Regeln deutsch und verständlich erklären zu können, zeigen wir Ihnen einige Szenarien

Ante-Wette

  • Hat man sich entschieden, zu spielen, deckt der Croupier seine Karten auf. Er muss mindestens eine Dame haben um sich zu qualifizieren. Hat er das nicht, gewinnt der Spieler. In dem Fall bekommt man die Ante 1:1 ausgezahlt und bekommt die Play-Wette zurück.
  • Hat der Croupier sich qualifiziert, aber eine schwächere Kombination als der Spieler, bekommt der Spieler sowohl Ante als auch Play 1:1 ausgezahlt.
  • Hat sich der Croupier qualifiziert und gewinnt, verliert der Spieler sowohl den Ante- als auch den Play-Einsatz.
  • Wenn sowohl der Spieler als auch der Croupier Hände besitzen, deren Nominalwert identisch ist, steht es unentschieden. In dem Fall bekommt der Spieler die Einsätze von Ante und Play zurück.
  • Gewinnt der Spieler und hat außerdem eine hohe Kombination, bekommt er einen Bonus ausgezahlt, je nach Kombination (siehe Tabelle oben).

Pair Plus-Wette

  • Der Croupier muss sich für diese Wette nicht qualifizieren. Für diese Wette ist auch völlig egal, welches Blatt der Croupier hat.
  • Der Spieler braucht mindestens ein Paar, hat er das nicht, verliert er seinen Einsatz.
  • Hat er mindestens ein Paar, gewinnt er die Wette mit einer Auszahlungsquote je nach Blatt (siehe Tabelle oben).

Natürlich gibt es auch extra Poker Texas Holdem Regeln, die sich von den Regeln anderer Varianten unterscheiden

Zunächst müssen Sie verstehen, dass sich die Casino Poker Regeln bei Texas Hold’em von dem unterscheiden was wir zuvor beschrieben haben. Denn hier haben Sie fünf Karten in der Mitte des Tischs liegen, aus denen alle Spieler Ihre Hand bilden können. Es können zwei bis fünf Spieler an einem Tisch spielen und wer an der Reihe ist erhält die Dealer Marke und wandert dann im Uhrzeigersinn. Zunächst müssen Sie einen Blind setzen, was ein erzwungener Einsatz ist. Zwei Spieler zahlen jeweils den small blind und der andere den big blind. In jeder Runde können Sie selbst entscheiden ob Sie mit den Einsätzen Ihrer Mitspieler mitgehen, für die Höhe des Einsatz gibt es no limit.

Der Spieler links von der Dealer Marke beginnt und kann aus den 5 Karten in der Mitte laut Texas Poker Regeln bilden. Eine weitere Karte wird nach einer zweiten Runde gelegt und wird Flop genannt, dann startet die dritte Runde mit der nächsten Gemeinschaftskarte, die als River bezeichnet wird. Die Texas Holdem Poker Regeln besagen, dass das Spiel nach der vierten Runde vorbei ist und alle Spieler müssen ihr Blatt offen zeigen. Wer etwas geübter ist, wird schnell durchschauen, dass Sie auch eine Strategie entwickeln können und es dafür nicht ausreicht nur die Poker Texas Holdem Regeln zu kennen. Wenn Sie allerdings noch ein Beginner sind, sollten Sie sich damit noch nicht beschäftigen und zunächst die Poker Regeln für Anfänger lernen.

Um Ihnen genau zu erklären was die Poker Regeln Texas Holdem bedeuten, haben wir sie zusammengefasst

Also der Spieler, der an der Reihe ist, erhält den Dealer Button laut der Poker Cash Game Regeln. Jede Spielrunde ist auch eine Setzrunde für alle beteiligten Spieler beim Texas Hold’em, bei dem jeder entscheiden kann wie viel er in den Pot einzahlt. Wichtig ist, dass Sie die Poker Regeln Reihenfolge einhalten, denn wenn nicht können Sie disqualifiziert werden. Das bedeutet, dass Sie natürlich auch alle Poker Regeln Karten kennen müssen.

Beim online Poker gibt es keine Unterschiede zu den Regeln Poker am Tisch im Casino. Der einzige Unterschied mag sein, dass Sie hier lediglich Ihre Chips live einsetzen können und kein Bargeld sehen. Es gelten aber auch alle All in Poker Regeln, wobei aber auch die Strategien und die Poker Regeln Texas Hold’em wirklich gleich sind.

Achten Sie aber darauf, dass für andere Varianten beim Poker auch andere Gesetze gelten, wie zum Beispiel die Omaha Poker Regeln. Omaha ist eine andere Variante des Poker und deshalb gelten hier auch andere Regeln für Poker. Egal wie erfahren Sie bereits sind, wenn Sie mehr lernen möchten oder Ihr Wissen vielleicht einfach auffrischen wollen, dann empfehlen wir Ihnen unbedingt die Poker Regeln Deutsch zu lernen und sich nicht mit einer Übersetzung rumzuschlagen.