Die Craps-Regeln

Beim Craps wirft man zwei Würfel und wettet auf die Summen der Augen, welche die Würfel nach dem Wurf aufweisen. Das Ziel beim Craps ist also zu erraten, welche Summen die Würfel aufweisen werden. Dafür hat der Spieler die Wahl zwischen mehreren Zahlen und zahlreichen Wetten. Es gibt mehr als 36 mögliche Resultate beim Craps, was dieses Spiel so komplex macht und vom Spieler eine gewisse Präzision verlangt. Craps hat bestimmte Grundregeln, die man unbedingt kennen sollte, wenn man gewinnen möchte. Es ist zum Beispiel unbedingt erforderlich, dass der Spieler keine 7 würfelt, bevor er seinen Punkt wiederholt. Sonst gelten nämlich alle Wetten auf "Pass Line" als verloren, und man muss eine neue Partie beginnen.

Spielablauf

  • Alle Teilnehmer beginnen damit, ihre Wetten auf dem Tisch zu platzieren.
  • Der Spieler, der an der Reihe ist, wirft die Würfel.
  • Sobald die Würfel still liegen, wird die Augensumme zusammengezählt. Hat der Spieler eine 2, 3 oder 12 erzielt, spricht man von einem "Craps". Alle Wetten auf "Pass Line" gelten dann als verloren.
  • Wenn der Spieler eine 7 oder 11 würfelt, gewinnt er augenblicklich. In diesem Fall gelten alle Wetten auf "Pass Line" als gewonnen.
  • Würfelt der Spieler eine andere Augensumme, spricht man von einem "Point" (Punkt).

Wettarten

Die Teilnehmer haben bei einer Partie Craps die Wahl zwischen zahlreichen verschiedenen Wetten. Im Folgenden werden die häufigsten Wetten aufgezählt und erklärt:

  • "Pass": "Pass" ist die Grundwette. Man wettet darauf, dass der Spieler eine 7 oder 11 würfelt, oder einen "Point" macht und diesen vor einer 7 wiederholen kann. Die Auszahlungsquote ist 1:1.
  • "Don't Pass": Man gewinnt die Wette, wenn der Spieler eine 2 oder 3 würfelt oder den Point nicht vor einer 7 wiederholen kann. Die Auszahlungsquote ist 1:1.
  • "Odds": Eine Zusatzwette auf die Wetten Pass, Don't Pass, Come und Don't Come, die erst gesetzt werden darf, wenn der erste Wurf schon geworfen wurde.
  • "Field": Man wettet, dass im nächsten Wurf die Augensumme 2, 3, 4, 9, 10, 11 oder 12 fällt. Ist die Augensumme 2 oder 12, bekommt man gewöhnlich eine Auszahlungsquote von 2:1.
  • "Place": Eine Variante, die zwei Möglichkeiten anbietet: Der Spieler wettet darauf, dass eine bestimmte Zahl der Zahlen 4, 5, 6, 8, 9 oder 10 vor der nächsten 7 erscheint oder er wettet auf das Gegenteil (dann spricht man auch von einer "Lay"-Wette).
  • "Big 6": Der Spieler gewinnt, wenn die 6 vor der 7 erscheint.
  • "Big 8": Der Spieler gewinnt, wenn die 8 vor der 7 erscheint.
  • "Any Craps": Der Spieler gewinnt bei einer 2, 3 oder 12. Die Auszahlungsquote beträgt 7:1.
  • "7": Wenn beim nächsten Wurf eine 7 erscheint, gewinnt der Spieler. Die Auszahlungsquote beträgt 4:1.
  • "11": Wenn beim nächsten Wurf eine 11 erscheint, gewinnt der Spieler. Die Auszahlungsquote beträgt 15:1.
 
 
Beste Kasinos
NetBet Casino
$
bonus:1000€
EU Casino
$
bonus:350€
Casino Club
$
bonus:250€
Beliebtesten Spiele
1.
3 Wishes
(266216 spieler)
2.
Aztec Treasures
(239744 spieler)
3.
Rook’s Revenge
(153696 spieler)
4.
2 Million BC
(150809 spieler)
5.
Mr Vegas
(150460 spieler)
6.
Burning Desire
(124600 spieler)
7.
Gemscapades
(99949 spieler)
8.
A Night in Paris
(91908 spieler)
9.
Cashapillar
(86317 spieler)
10.
Under the Sea
(72653 spieler)
Casino Spiele Regeln
Casino game strategies