Die Blackjack-Regeln

Beim Blackjack sitzt der Spieler im Allgemeinen allein einem Croupier gegenüber und kämpft mit diesem um den Sieg. Das Ziel aller Spieler beim Blackjack ist, sich der Zahl 21 so gut wie möglich mit erst einmal 2 Karten zu nähern, die vorher verteilt werden. Beim Blackjack zählt man den Wert der beiden erhaltenen Karten jedes Teilnehmers zusammen, und derjenige, der näher bei 21 liegt, gewinnt. Während man beim Blackjack in Online-Kasinos allein gegen die Bank spielen kann, sitzen beim Blackjack in den realen Kasinos bis zu 7 Teilnehmer um den Tisch.

Spielablauf

  • Der Croupier beginnt damit, die fünf ersten Karten zu "verbrennen" (also wegzulegen) und nur ein einziges zu behalten. Von diesem Stapel verteilt der Croupier jedem Spieler zwei Karten.
  • Die Karten der Spieler liegen offen und sind für alle sichtbar. Der Croupier verteilt auch sich selbst eine Karte, die aufgedeckt wird. Je nach Blackjack-Variante darf er sich noch eine zweite Karte verteilen, diesmal aber verdeckt.
  • Anschließend platzieren die Spieler ihre Ersteinsätze. Der Tisch weist meist sieben Felder für die Wetteinsätze auf. Die Spieler können ihre Jetons dorthin setzen, wohin sie wollen. Sie müssen dabei aber die Limits des Tisches berücksichtigen, die angezeigt werden. Sie müssen mindestens die Minimalsumme setzen, um am Spiel teilzunehmen.
  • Danach werden die Karten verglichen, und jeder Spieler mit einer Kartenkombination, deren Wert 21 näher kommt als die Kombination des Croupiers, gewinnt. Der Spieler hat aber vor dem Vergleichen die Möglichkeit, vom Croupier eine weitere Karte zu verlangen. Der Spieler kann so viele Karten verlangen, wie er will, solange er die 21 nicht überschreitet. Wenn er mit seinen Ziehungen zufrieden ist, bleibt er "stehen", wo er ist, und der Wert der erhaltenen Karten wird verglichen.

Handlungen des Spielers

  • Eine Karte ziehen (Hit): Der Spieler hat die Möglichkeit, vor der endgültigen Beurteilung seiner Hand eine zusätzliche Karte zu verlangen. Diese Prozedur ist interessant, denn sie erlaubt dem Spieler, sich mehr oder weniger erfolgreich dem Wert 21 zu nähern - natürlich unter der Bedingung, dass die Ziehung zu seinem Vorteil ist. Wenn die 21 allerdings überschritten wird, verliert der Spieler sofort die Runde und den Betrag seines Ersteinsatzes.
  • Bleiben (Stand): Sobald der Spieler mit seiner Hand zufrieden ist, kann er dort stehenbleiben, wo er ist. Er hat keine weiteren Karten nötig und bleibt deshalb "stehen".
  • Den Einsatz verdoppeln (Double): Der Spieler hat die Gelegenheit, den Betrag seines Ersteinsatzes zu verdoppeln. Natürlich erst, nachdem er seine beiden ersten Karten ausgeteilt bekommen hat.
  • Die Hand teilen (Split): Hat der Spieler zwei Karten desselben Wertes (z. B. zwei Asse), kann er die Hand in zwei Hände teilen. Dafür muss er einen weiteren Ersteinsatz leisten und bekommt für jede Hand mindestens eine weitere Karte.

Kartenwerte

  • Beim Blackjack haben die normalen Karten einen Wert zwischen 2 und 10, je nach aufgedruckter Zahl.
  • Das Ass ist ein variabler Wert: Der Spieler entscheidet über den Wert des Ass, je nachdem, was von Vorteil ist. Das Ass kann den Wert 1 oder 11 haben. Das Ass kann also je nach Fall den Minimal- oder Maximalwert annehmen.
  • Die Bildkarten, die keine Zahlen aufweisen, also der Bube, die Dame und der König, haben alle den Wert 10.
 
 
Beste Kasinos
NetBet Casino
$
bonus:1000€
EU Casino
$
bonus:350€
Casino Club
$
bonus:250€
Beliebtesten Spiele
1.
3 Wishes
(266216 spieler)
2.
Aztec Treasures
(239744 spieler)
3.
Rook’s Revenge
(153696 spieler)
4.
2 Million BC
(150809 spieler)
5.
Mr Vegas
(150460 spieler)
6.
Burning Desire
(124600 spieler)
7.
Gemscapades
(99949 spieler)
8.
A Night in Paris
(91908 spieler)
9.
Cashapillar
(86317 spieler)
10.
Under the Sea
(72653 spieler)
Casino Spiele Regeln
Casino game strategies